Eisbär Keramik

Nr: 1541

 

Eisbär

Keramik um 1910

Stempel: " Amphora" 

 

Gewonnene Preise der Manufaktur:

 

 

1893 - Chicago (Grand Prix)

·        1894 - Antwerpen (Mention honorable)

·        1894 - San Francisco (Gold Medal)

·        1897 - Brüssel (Mitglied der Jury)

·        1898 - Vienna (Diplom)

·        1900 - Paris (Médaille d’or)

·        1901 - St. Petersburg (золото, Goldmedaille)

·        1902 - St. Petersburg (Большой диплом, Großes Diplom)

·        1903 - Athen (Mention honorable)

·        1904 - Düsseldorf (Goldmedaille)[1]

·        1904 - St. Louis (Grand Prix)

·        1905 - Lüttich (Diplôme honorifique)

·        1906 - Milan (Menzione d’onore)

·        1908 - St. Petersburg (золото, Goldmedaille)

·        1910 - Brüssel (Grand Prix)

Die Porzellanmanufaktur „Amphora-Werke k.k. priv. Keramische Werke Rießner, Stellmacher & Kessel“ wurde 1892 von Hans Rießner, Carl Rießner, Eduard Stellmacher und Rudolf Kessel gegründet und stellte Porzellan- und Luxusgefäße her, die internationale Auszeichnungen gewannen. Anfänglich wurden hier luxuriöse Schachteln aus Porzellan produziert, ab 1894 dann auch Figuren und ab 1885 Keramikprodukte wie Vasen, Jardinièren und ähnliche Objekte mit floralen Ornamenten sowie andere Produkten aus Porzellan mit elfenbeinähnlicher Oberfläche, ungesintertem Irdengut oder Steinzeug.

Zurück