Biedermeier Sitzmöbel

4 Museale Stühle Klinckerfuß zugeschrieben

Nr. 1505

Satz von 4 musealen Stühlen

Klassizismus um 1795

Johannes Klinckerfuß zugeschrieben

( 1770 - 1831)

Kirschbaumholz massiv und furniert mit geschnitzten feinen Bögen sowie kleinen Kugeln unter den Beinen. Feine Bandeinlagen in Mahagoni.

Schellack-Handpolitur - authentischer Originalzustand!

Rosshaarpolster und Rosshaarbezug.

Höhe: 87 cm | Sitzhöhe: 47 cm| Breite: 48cm | Tiefe: 43 cm

Literaturvergleich: Wolfgang Wiese " Johannes Klinckerfuß"


Für Möbel werden wegen der Beschränkung der Handels- und Transportmöglichkeiten häufig heimische Hölzer verwandt. Das besonders im mittel- und süddeutschen Raum verwendete Kirschbaumholz ist geradezu idealtypisch für Biedermeiermöbel. Zur Besonderheit dieses Holzes zählt die hervorragende Polierbarkeit durch die feinporige Oberfläche. Zudem vermittelt Kirschbaum mit seiner meist rötlich-gelben Farbe eine warmes Farbgefühl und besitzt eine interessante Maserung.

Zurück