Nr. 1209

Wandlampe, Neuanfertigung nach Petitot

Große dekorative Wandleuchte, hochwertige Neuanfertigung...

Weiterlesen …

Nr. 1206

Stehlampe, Neuanfertigung

Große Stehlampe im Stile des Art Déco....

Weiterlesen …

Nr.1294

Art Déco Tischlampe

Blütenverzierter Glasschirm, Metallfuß..

Weiterlesen …

Nr.1240

Stehlampe rechteckig

Stehlampe im avantgardistischen Design, Neuanfertigung in Chrom und Glas ....

Weiterlesen …

Nr.1207

Stehlampe Maharadscha

Polierter schwarzer Holzsockel in Würfelform mit geometrisch ....

Weiterlesen …

Nr.1201

Stehlampe mit Schlangenleder

Stehlampe im Stile des Art Déco, Schlangenleder...

Weiterlesen …

Nr.1200

Stehlampe in Säulenform

Stehlampe im Stile des Art Déco, Makassarholz furniert...

Weiterlesen …

Nr.1226

Paar Tischlampen, Art Déco um 1930

Frankreich, Original Art Déco, Blütenform, Satiniertes Glas, Metallfuß 

Weiterlesen …

Nr.125

Runde Deckenlampe

Chrom mit satiniertem Glas, ....

Weiterlesen …

Nr.86

Deckenleuchte Art Déco neu

Deckenleuchte, Art Déco, futuristische Form....

Weiterlesen …

Nr.83

Deckenleuchte Art Déco neu

Deckenleuchte, Art Déco, rechteckige Form...

Weiterlesen …

Nr.777

Art Déco Deckenlampe, Degué zugeschrieben

Quadratische Grundform mit Einsätzen aus satiniertem Glas mit Relief aus stilisierten Rosen...

Weiterlesen …

Nr.891

Art Déco Deckenlampe in satiniertem Glas, Frankreich um 1930

Runde satinierte Schale in 13 kreisförmigen Abstufungen zur Mitte hin zentriert . 5 Lichtquellen - 4 kunstvoll mit Schnecken und Perlfries verzierte...

Weiterlesen …

Nr.747

Art Déco Deckenlampe, Petitot

Deckenlampe, Frankreich um 1925, Petitot. Messing verchromt ...

Weiterlesen …

Nr.812

Art Déco Kugellampe

Art Déco Kugel-Deckenleuchte, Frankreich um 1925...

Weiterlesen …

Nr.889

Art Déco Wandlampe, signiert

 Ovales Glas in originalem verchromten Rahmen. Signatur im ...

Weiterlesen …

Nr.1263

Schreibttischlampe, Neuanfertigung nach Petitot

Ovale Schreibtischlampe in Messing vernickelt, satiniertes Glas und farbloses Glas...

Weiterlesen …

Nr.645

Art Déco Lampe Longwy, Frankreich

Diese rechteckige Tischleuchte "Labyrinth" orientiert sich sehr am modernen...

Weiterlesen …

Nr.1162

Art Déco Tischlampe

Neuanfertigung im Stil des Art Déco, Chrom und...

Weiterlesen …

Nr.1152

Große Tischlampe

signiert:" La Chimère". Die Manufaktur "Lustres La Chimère Paris" ist eine kleine ...

Weiterlesen …

Nr.573

Art Déco Tischlampe Frankreich um 1925

Im Glas signiert: P Maynadier. Schlanker Metallfuß, vernickelt, Schirm...

Weiterlesen …

Nr.629

Art Déco Tischleuchte „Mazda“ (Neuanfertigung)

Art Déco Klassiker in Buchenholz mit mundgeblasenem Schirm und Chromapplikation ...

Weiterlesen …

Nr.1102

Art Déco Deckenlampe mit Mädchen, Frankreich um 1925

Chrom und Glas mit originaler Aufhängung. Mittige große sich nach....

VERKAUFT

Weiterlesen …

Nr.599

Art Déco Wandlampen, Paar Wandlampen mit Glasschalen, Frankreich um 1930

Halbrunde Schalen aus sandgestrahltem Glas in einer Montur aus Messing. Unter der Schale wurden ...

 

Verkauft

Weiterlesen …

Art Deco-Lampen

Art Deco Lampen: elegante Form und kostbare Materialien

Als Bezeichnung für eine zunächst französische Design-Bewegung, die einen eigenen Stil in Kunstgewerbe, Architektur und den bildenden Künsten zwischen 1920 und den 1940er Jahren hervorgebracht hat, gehört die Kunstströmung des Art Déco (abgeleitet aus dem Französischen „art décoratif“) zu den Klassikern der Moderne des beginnenden 20. Jahrhunderts, die vor allem im Möbeldesign (Art Déco - Lampen, -Sitzmöbel, -Vitrinen, Accessoires etc.), aber auch im Form gebenden Design im Bereich der Architektur, beim Fahrzeugbau, in der Mode sowie in der Gestaltung von Schmuck und diversen Gebrauchsartikeln Bedeutung erlangte. Wenngleich die stilbildenden Anschauungen der Bewegung sich bereits Anfang der 20er Jahre erstmals Bahn brechen, setzten sich diese erst 1925 mit der Pariser „Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes“ in Aufsehen erregender Weise in Szene, was der Stilrichtung zu ihrem entscheidenden Durchbruch verhalf.

Dennoch wird die Bezeichnung „Art Déco“ im Gegensatz zu dem des Jugendstil („Art nouveau“) als zusammenführende Bezeichnung erst in den 1960er Jahren gebräuchlich. Die große Designausstellung kam den Bestrebungen der französischen Regierung entgegen, das nationale Kunstgewerbe im internationalen Vergleich zu fördern und wettbewerbsfähig zu machen. Einflussreich entwickelte sich die Stilrichtung im Folgenden in der Gestaltung von Mobiliar und Einrichtungsgegenständen (Art Deco-Lampen, Skulpturen, Keramiken etc.) aller Art und nicht zuletzt im Bereich der Innenarchitektur.

RSA Antiquitäten Wiesbaden steht für:

  • ✔ exklusive Angebote deutscher und französischer Möbelkunst (18. bis 20. Jh.)
  • ✔ individuelle Beratung, damit Sie das passende Möbelstück finden
  • ✔ kostenloses Probestellen
  • ✔ kostenlose Lagerung Ihrer wertvollen Exponate (bis zu einem Jahr)
  • ✔ Kunstberatung und Vermittlung (Gutachten, Abwicklung eines Nachlasses)
  • ✔ professionelle Bewertung Ihrer Antiquitäten


In ihrer Abkehr vom Jugendstil, bei dem die Pflanze und vegetabile Naturformen noch charakteristische Ausgangsformen der Gestaltung sind, reihen sich die formgebenden Stilmerkmale des Art Déco in Wechselwirkungen zu kubistischen und futuristischen Einflüssen sowie Formelementen des Bauhauses in Deutschland (Walter Gropius, Henry van de Velde, Oskar Schlemmer, Johannes Itten, Paul Klee etc.) und des niederländischen De Stijl (Piet Mondrian, Theo van Doesburg) eher in die Strömungen der klassischen Moderne am Beginn des 20. Jahrhunderts ein. Bevorzugt werden geometrische, lineare, und funktionale Stilelemente mit einer Tendenz zur Abstraktion. Halbkreise etwa sind ein häufig wiederkehrendes Motiv.

Inspiration in der Natur findet man zumeist bei Tier - und Frauenkörpern. Setzte man bei den Luxusprodukten für die wohlhabenden Bevölkerungsschichten auf kostbare Materialien wie Gold, Elfenbein, Edelhölzer, wurden bei der Produktion von Gegenständen des täglichen Gebrauchs für ein Massenpublikum Materialien wie Aluminium, Stahl und Chrom beziehungsweise neu entwickelte Werkstoffe aus der industriellen Produktion (Bakelit, Kunststoffverbindungen) bevorzugt. Das Art Déco beeinflusst in erster Linie das Design von Gebrauchsgegenständen: Elegante, klare Linien, ein oftmals geometrisches Dekor und die Exklusivität der Werkstoffe prägen den Charakter dieser Werke. In den 1980er Jahren wurden die Form gebenden Stilelemente des Art Déco von Architekten und Designern der so genannten „Postmoderne“ wiederentdeckt. Einige charakteristische Gestaltungsmerkmale aus der Stilbewegung der klassischen Moderne wie zum Beispiel spiegelnde Oberflächen oder wertige, exklusive Materialien erhalten hier in der künstlerischen Formgebung eine neue, zeitgemäße Definition.